Zum Inhalt springen

Kirchenvorstandswahl 2020

In diesem Jahr werden in allen Kirchgemeinden und Kirchspielen unserer Landeskirche die Kirchenvorstände durch Wahl und Berufung neu gebildet. In unserer Kirchgemeinde sind durch die Wahlberechtigten 10 Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen zu wählen (4 weitere werden im Nachgang berufen).

Die Wahl findet am 13. September im Anschluss an den Gottesdienst beim Gemeindefest in Laubegast statt. Am Wahltag verhinderte Kirchgemeindeglieder können ihr Wahlrecht auf dem Wege der Briefwahl ausüben. In diesen Fällen ist bis zum 9. September mündlich oder schriftlich in Leuben im Pfarramt ein Wahlschein zu beantragen.

Alle wahlberechtigten Gemeindeglieder sind eingeladen, sich an der Wahl zu beteiligen.

Es geht um das Wohl unserer Kirchgemeinde, unserer Kirche.

Vorstellung der Kandidierenden

Aus unseren 4 Seelsorgebezirken stellen sich 13 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. Eine kurze Vorstellung finden Sie als Download in diesem Dokument.

Zu den beiden Vorstellungsterminen am 2.9. in Zschachwitz und am 3.9. in Leuben wird es die Möglichkeit zu Rückfragen geben.

Download der Vorstellung der Kandidierenden

 

 

Wer ist wahlberechtigt?

Das sind alle konfirmierten oder als Erwachsene getauften Gemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, die kirchlichen Berechtigungen besitzen und deren Wahlberechtigung in der Wählerliste verzeichnet ist.

Durch eine Ausnahmeregelung sind auch alle diejenigen wahlberechtigt, die das 14. Lebensjahr vollendet haben und für das Jahr 2020 zur Konfirmation angemeldet waren - unabhängig davon, ob die Konfirmation vor der Wahl erfolgt ist.

Die Wählerliste wird vom 15. Juni bis 26. Juni im Pfarramt ausgelegt. Auch nach dem Ablauf der Auslegungsfrist kann bis zum 6. September Einsicht in die Wählerliste genommen werden. Einsprüche gegen die Vollständigkeit und Richtigkeit der Wählerliste können nur geprüft werden, wenn sie schriftlich und unter Angabe der Gründe bis zum 16. August an den Kirchenvorstand gerichtet werden.

Wie findet die Wahl statt?

Auf dem Stimmzettel sind alphabetisch sortiert alle 13 Kandidierenden aufgeführt. Aus diesen sind 10 Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen zu wählen.

Es können maximal 10 Stimmen durch ankreuzen vergeben werden. Nicht vergebene Stimmen verfallen. Pro Kandidat*in kann maximal eine Stimme vergeben werden.

Ein Stimmzettel ist ungültig, wenn er
1. nicht vom Kirchenvorstand hergestellt wurde,
2. den Willen des wählenden Gemeindeglieds nicht zweifelsfrei erkennen lässt,
3. einen Zusatz oder Vorbehalt enthält,
4. mehr Kennzeichnungen als zu Wählende enthält oder
5. keine Kennzeichnung enthält.

Gibt es die Möglichkeit zur Briefwahl?

Ja, bis spätestens zum 9.9.2020 kann im Pfarramt in Leuben ein Briefwahlschein beantragt werden.

Der Wahlbrief ist bis zum 11.09.,12:00 Uhr über das Pfarramt Dresden-Ost in Leuben dem Kirchenvorstand zuzuleiten und kann auch noch während des Wahlvorganges am 13.9. dem Vorsitzenden des Kirchenvorstandes/des Wahlausschusses/des Wahlvorstandes ausgehändigt werden.